Rechte für Mitarbeiterkonten im PCG

In ihrer täglichen Arbeit ist PC Gärtner Anwendern- und Anwenderinnen vertraut, dass es Nutzungsrechte für bestimmte Module des PCG gibt. Diese entscheiden darüber, welches Modul im PC Gärtner von welchem Mitarbeiter bzw. welcher Mitarbeiterin geöffnet werden darf.
Durch die DSGVO und auch auf Wunsch der Anwenderschaft ist diese Funktionalität jetzt erweitert worden. Zusätzlich zu den bisher existierenden Rollen bzw. Nutzungsrechten sind zwei weitere hinzugekommen, die bestimmte Bearbeitungsmöglichkeiten an einigen Stellen im PCG erlauben oder eben auch verhindern.

Die neue Funktionalität wurde zunächst hier implementiert:

  • das Bearbeiten der Verkaufsstellen im Artikelmanager,
  • der Bereich Liefertouren in den Ökobox Stammdaten,
  • das Verändern von Ökobox Auswertungen  und
  • der Bereich Vorschlagstypen des Wareneinkaufsmoduls.

Eine erste Übersicht und ausführliche Beschreibung inklusive einer detaillierten und ständig ergänzbaren Tabelle ist in der Modulreferenz der Mitarbeiterverwaltung enthalten.

Auch im PCG Forum wird aktuell auf das Thema hingewiesen.

Meet the Team: Christian

Ich bin Christian, Jahrgang 1975, und wohne zusammen mit meiner Frau und unseren drei Kindern in der Gegend von Freising.

Nach einem Theologiestudium war ich lange Zeit im IT-Vertrieb und –Support tätig, habe einige Jahre Markterfahrung hinter mir und bin intensiv ehrenamtlich in der evangelischen Kirche engagiert.
Beim PC Gärtner arbeite ich hauptsächlich in den Gewölben der Buchhaltung und Rechnungsstellung mit Erhard zusammen und teste kleinere Hardware-Ideen.

Da ich seit meiner Kindheit an und mit Computern arbeite (meine „Erste“ war eine CPM-VAX von digital, und die 8086er-CPU kenne ich, seit sie 4 MHz „schnell“ war), liegen mir neben nachhaltiger (Land-) Wirtschaft vor allem digitale Bürgerrechte, Verschlüsselungstechnik, Datenschutz und Open Source sehr am Herzen.

Gutscheine

Es hat eine Weile gedauert, bis es die Gutscheine oben auf unsere Prioritätsliste geschafft haben. Nun ist ein großer Teil der unter diesem Begriff versammelten Funktionen gebaut und im Einsatz. Es ist Zeit die Werbetrommel dafür zu schlagen:

Ein Artikel im PC Gärtner kann als Gutschein definiert werden. Mit dieser Eigenschaft wird der Artikel versteckt im Shop geführt. Ein versteckter Artikel ist nicht auswähl- oder suchbar, wird aber angezeigt, sollte er sich z.B. in einer Bestellung befinden.
Oder, im Fall des Gutscheins: er wird sichtbar, sobald der Kunde den (geheimen oder nicht so geheimen)  Gutscheincode eingibt. Sind im Artikelstamm Gutscheine vorhanden, zeigt der Shop ein entsprechendes Eingabefeld im Warenkorb an.

Ein Gutschein hat natürlich einen Wert, der kann wie üblich in der PC Gärtner Warenwirtschaft eingegeben werden. Darüberhinaus hat er aber auch viele andere Eigenschaften eines Artikels, die in diesem Zusammenhang recht nützlich sind. Dazu zählen u.a die  Beschreibungsfelder und Bildangaben, aber auch die Zeit- und Tourverknüpfungen. Selbst für Bestellschlussangaben oder Herkunftskennzeichen lassen sich interessante Anwendungsideen finden. Oder  zum Abverkauf.

Neukundengewinnung: Gutschein im Wert von 5 € für Deine erste Bestellung!

Für Firmenkunden: Ein Gutschein pro Woche für jedem im Gewinner-Team

Werbung: 10 € Gutschein für Deinen Weihnachtseinkauf bei uns!

Dankeschön: Nur für Sie: 10 € als Dankeschön für ein Jahr als Kunde bei uns! Oder: 5 € für jeden in unserer Jubiläumswoche!

Steuerung: 5 €, wenn Sie Ihren Einkauf bei uns abholen!

Druck aufbauen: Verwenden Sie diesen 5 € Gutschein, wenn sie bis 12 Uhr am Vortag bestellen! Oder: Dieser Gutschein löst sich bis Freitag auf, wenn er nicht verwendet wird.

Geschäft ankurbeln: Schnell schnell, 10 Gutscheine mit dem Code „SeiEinFuchs“ im Shop!

Bei Gutscheinen kommt es auch darauf an, das nur die richtige Zielgruppe in den Genuss kommt – nicht jeder Gutschein sollte in Gutschein-Portalen auftauchen. Dementsprechend haben wir auch einige Sicherungen eingebaut, so kann z.B. ein Gutschein pro Kunde nur einmal verwendet werden.

Rezept-GutscheinUm bestimmte Artikel besser promoten zu können, kann man diese mit Gutscheinen verknüpfen.

Abos fördern: Sommer-Abokisten-Special: 5 € Gutschein für jede Abokiste die Sie in August bestellen!

Anzuckern: 4 € Gutschein für ein Probierpaket mit unseren Produkten

Cross-Promotion: Dein Gutschein-Code für eine Smoothie-Box: Fitness-<hier Name des Fitness-Centers>

Bisher haben wir von Gutscheinen geschrieben, die einen allgemeinen  „Geheimcode“ haben, z.B. „Sommer2018“. Damit ist dieser Gutschein für jeden Kunden im Shop (einmal) verwendbar.

Die Auswertungen über die Verwendung der Gutscheine  können mit PC Gärtner-Bordmitteln erfolgen.

Meet the team: Sandra

Und heute stellt sich Sandra vor:

„Ich bin 51 Jahre alt, durch einen Ärztefehler seit meiner Geburt gelähmt und auf einen Rollstuhl angewiesen.

Meine berufliche Laufbahn:

  • Kundenservice, Organisation von Schulungen und Seminaren, Webdesign im PCG Team bzw. der PC Gärtner GmbH
  • Kundenservice, Organisation von Schulungen und Seminaren, Vertrieb bei der Firma MTS Kassel, Hannover
  • Organisation und Durchführung von bundesweiten Anwendertreffen und Roadshows bei der Firma id kommunikation & design, Hannover
  • Marktanalyse bei der Firma Tech Consult in Kassel
  • Selbstständige beratende Tätigkeit im Zentrum für Selbstbestimmtes Leben fab e.V. in Kassel (Arbeitgebermodell im persönlichen Budget von Organisation bis Abrechnung sowie Beratung für Eltern mit Einschränkungen)

Mit meiner Einschränkung führe ich ein selbstbestimmtes Leben, ich bin verheiratet und habe zwei wundervolle Kinder (Lisa 27 Jahre und Leon 23 Jahre).
Ich verfüge über ein kinästhetisches Vorstellungsbewusstsein, bin in der Lage das Funktionieren meiner Beine als inneres Bild zu visualisieren.
Diese Vorstellungskraft hilft mir enorm, hat mir, solange ich denken kann, über unzählige schwierige Situationen hinweg geholfen.
Dank dieses Grundgefühls – und einiger anderer Charaktereigenschaften – bin ich in der Lage, viele meiner Wünsche zu erfüllen, nicht alle natürlich.

Seit 2016 führe ich zusätzlich zu meiner Arbeit mit dem PC Gärtner eine eigene Rollireitschule, mein Schwerpunkt ist die Freiheitsdressur mit feinen Hilfen.
Beim Führen der Pferde ist es ähnlich wie im Leben: es kommt auf die Ausrichtung und innere Klarheit an, wenn ich ein Ziel erreichen möchte. „

Meet the Team: Wolfgang

Heute möchte ich mich persönlich vorstellen: ich bin der Wolfgang.

Viele werden mich von den PCG Anwendertreffen schon kennen – und zwar als Anwender des PC Gärtners in der Reichenauer Gemüsekiste, die von den Familien Wurz und Huber gemeinsam betrieben wird. Wir sind bereits seit 10 Jahren Abo-Kistler und nutzen den PCG seit 2010 im Betrieb.

Seit 2017 unterstütze ich zusätzlich das PCG Support Team und beantworte Euch Anwendern am Telefon und per Fernwartung alle Fragen.

Zusammen mit meiner Familie, d.h. meiner Frau und unseren drei Kindern, wohne und arbeite ich dort, wo andere Urlaub machen: auf der Insel Reichenau am Bodensee. In meiner Freizeit gehe ich gerne meinen Hobbys Blick aus dem Büronach: Joggen, Fahrradfahren, Musikverein, Wassersport – und weil die Berge auch nicht weit sind: Ski fahren.

Meet the Team: Markus

Die Reihe zu unseren PCG Team-Mitgliedern geht nun an Markus:

„Heute möchte ich mich vorstellen: Ich bin der Markus und schon seit 2012 bei der PC Gärtner GmbH beschäftigt. Vorausgegangen war eine dreijährige Ausbildung zum Fachinformatiker. Meine Aufgaben sind die Unterstützung beim Programmieren, Fehlerbehebungen und die Unterstützung des Support-Teams.

Ich bin 36 Jahre alt und ursprünglich im Bayrischen Wald aufgewachsen. Durch meine Familie, d.h. meine Frau Sabrina und meinen Sohn Julian, hat es uns nach Österreich gezogen: nach Haslach an der Mühl. Dort wohnen wir seit 2013.

Privat gehe ich gern Angeln und sammle Briefmarken. Außerdem lese ich gern und viel in meiner Freizeit.“

PCG Team auf den regionalen BioMessen

Auf der BioOst in Berlin waren wir auch dieses Jahr mit einem Stand vertreten. Am Sonntag, 22. April, war Gelegenheit für einen regionalen Austausch. Einige Betriebe haben uns vor Ort am Messestand besucht.  Außerdem gab es einige Gespräche mit Interessenten.

Die nächste Gelegenheit bietet sich zur BioNord in Hannover. Bitte notiert Euch den Sonntag, 9. September, Deutsche Messe Hannover, Halle 4.
Wie immer gibt es Neuigkeiten rund um den PC Gärtner, den Modulen, der Driver App und dem Online-Shop.

Meet the Team: Katrin

Heute ist die Reihe an: Katrin.

„Ein herzliches Hallo an Euch! Meine Vorstellung möchte ich beginnen mit den drei, für mich bisher am wichtigsten Orten. Das sind Berlin (dort bin ich aufgewachsen), Freising (dort habe ich über 20 Jahre lang gelebt und meine Familie gegründet) und Dresden. Hier lebe ich (bzw. leben wir)  jetzt wieder, anknüpfend an die fünf sehr schönen Jahre während des Studiums in dieser Stadt.

Als Ingenieurin und Erwachsenenpädagogin habe ich viel an Hochschulen gearbeitet und mache das auch noch jetzt in ganz geringem Maße. Beruflich bin ich allerdings mehr denn je im PCG Team. Mit Bob, meinem Mann, allen bekannt als Herz und Seele von Ökobox-Online, arbeite ich an dem was gerade Priorität hat: das Testen von Software, der Kontakt zu Euch Kunden, das Moderieren von Anwendertreffen, das Texten für die Dokumentationsplattform oder den Blog, das Aufnehmen von Videos für Marketingzwecke oder als Tutorials und das Diskutieren über künftige Features.

Faszinierend finde ich, wie wir im Team die meiste Zeit „nur“ verbunden mit Telefon, Email, Trello und Skype gemeinsam an Projekten für Euch, den Anwender*innen vom PC Gärtner und dem Ökobox-Online-Shop, arbeiten. Wir können so sagen, dass immer eine*r vom PCG Team in der Nähe ist. Egal wo.
Schöne Grüße aus Sachsen!“

DSGVO – die Zweite

Über die neuen Datenschutz-Regelungen, die ab Mai 2018 EU-weit reformiert wurden, haben wir bereits berichtet und als erste Aufgabe die Bestandsaufnahme angeregt.  Hausaufgabe erledigt? Hier eine kleine Kontrollfrage: Sollten alle wichtigen Mitarbeiter gleichzeitig ausfallen – könnten gute Leute aus der Branche den Betrieb anhand der Liste aller Prozesse wieder aufnehmen?

Schritt zwei: Machen wir ein „Betriebshandbuch“ aus der Liste

Was tun wir nun mit dieser Liste? Zunächst bringen wir sie in eine Form, die es uns erlaubt damit über eine lange Zeit -also eigentlich für immer- zu arbeiten. Eine Tabelle in Excel wäre eine einfache Möglichkeit, abgespeichert mit einem Versionsdatum oder einer Nummer, z.B. prozesse_0218.xls . Die DSGVO verlangt ein vollständiges und laufend gepflegtes Dokument – so wird das glaubhaft. Das ist aber nicht nur Bürokratie – mit Dokumenten, die den Stand der internen Abläufe zu einem Termin in der Vergangenheit zeigen können, wird es möglich Fehler zu finden – oder auch den Grund für eine Datenpanne zu analysieren.

Bisher haben wir ja nur eine Liste der Prozesse im Unternehmen – ein „Betriebhandbuch“ ist natürlich umfassender, es soll auch im Detail über alle Abläufe informiereren – das ist mehr als bei der DSGVO gefordert. Aber da es ja ein „lebendes“ Dokument ist, muss es ja auch nicht gleich komplett sein. Für unsere Zwecke sind diese Dinge zu jedem Prozess aus der Liste wichtig:

  • Wer ist der Verantwortliche? Hier sollte eine Rollenbezeichnung  stehen, Herr Müller könnte ja mal das Unternehmen verlassen und durch Frau Schulze ersetzt werden – oder Herr Müller und Frau Meier teilen sich den Job.
  • Berührt dieser Prozess Dinge, die die DSVGO regeln will? Also: Fallen beim Ablauf des Prozesses  Informationen über Personen (Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten) ? Also mehr als Name oder Rollenbezeichnung?

Damit ergibt sich schon: Es braucht auch eine Tabelle, wo die echten Personen den Rollen zugeordnet werden. Hier einige Ideen für „Rollen“:  Lieferant, Chef-Einkäufer, Packer, Chef, Steuerberater, etc.

Das ist also die Hausaufgabe bis zum März: Das Dokument und die Abläufe so einrichten, das Änderungen jederzeit einfach und schmerzarm eingepflegt werden können – sei es ein Mitarbeiterwechsel, ein neuer Lieferant oder der verbesserter Packablauf oder Backup-Ablauf.

Mindestens so einfach wie

  1. Dokument rausholen
  2. Änderung reinschreiben
  3. unter neuem Datum bzw. neuer Version (mit Datum) abspeichern

Das Ganze ist übrigens auch ein Prozess in unserer Liste…

Disclaimer: Wir können und wollen hier keine Rechtsberatung sein – dies ist lediglich unsere nach Bestem Wissen geschilderte Vorgehensweise.

zum Teil 3

Email Marketing mit dem PCG

Emails sind ein besonders wichtiger Teil des Marketingkonzeptes für Betriebe, die sich online präsentieren oder verkaufen möchten. Es gibt viele Argumente in diese Form Marketing zu investieren:

  • Wir können personalisiert ansprechen und so für höhere Klickraten sorgen.
  • Höhere Klickraten vergrößern die Chance, dass Produkte des Betriebes im Warenkorb landen und  InteressentIn zu Kunde bzw. Kundin wird.
  • Die Mail erscheint im Design der Website, denn sie basiert auf einer HTML Vorlage.
  • Wir erfahren mehr über die Wirksamkeit von anlassbezogenen Mails wie Einladungen zu Hoffesten oder Liefertagsverschiebungen.

Wer alles an einem Projekt zum Email Marketing im und außerhalb eines Betriebes beteiligt ist, verdeutlicht folgendes 90 Sekunden  Video. 
Das Video ist ohne Ton. Mit Klick auf das Symbol rechts unten im Videofenster kann auf Vollbild geschaltet werden.

Ansprechpartner für ein Email Marketing Projekt in Eurem Betrieb findet Ihr hier: kontakt(at)pcgteam(.)eu.