Gutschein, individuell

Gutschein: individuell

Die Gutschein-Funktionalität ist mittlerweile bei vielen Betrieben angekommen, auch wenn aufgrund des aktuellen Kundenzulaufes wegen Corona das Marketing allgemein etwas vernachlässigt wird.

Zur Abgrenzung: hierbei geht es um Rabatt-Gutscheine, nicht um -wie Zahlungsmittel einsetzbare- Wertgutscheine. Für letzteres werden die Ideen gerade in Verbindung mit dem PCG geschliffen.

Über die letzten Monate hat sich u.a. die Eingabemaske im PCG verändert, um viele der Optionen leichter zu verstehen und zu nutzen. Zur Erinnerung: ein Gutschein kann für Kunden oder nur für Neukunden sein, kann allgemein gültig oder nur in Verbindung mit einem bestimmten Artikel gelten und für einen festen Betrag oder auch einen prozentualen Wert definiert werden.

Um Gutscheine „individuell“, also nur an bestimmte Kunden auszugeben, können diese aber auch mit einer Liste individueller Codes verknüpft werden, die jeweils nur einmal einlösbar sind. Diese Listen werden im Admin-Bereich des Shops erzeugt – auch deren Verwendung lässt sich dort nachvollziehen.

Diese Liste lässt sich auch in Formaten erstellen, wie sie bestimmte Gutschein-Portale entgegen nehmen. Aber das ist dann schon wieder ein Kapitel für den Kollegen vom Marketing. Wem noch Ideen für die Verwendung von Gutscheinen fehlen, der schaue nochmal in den letzten Artikel dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.