Vertraulichkeitvereinbarung

Vertraulichkeitsvereinbarung und Sicherheitsvereinbarung

mit dem PCG-Team, vertreten durch (bitte ankreuzen, welcher der drei Partner):

____  Ökobox-Online, Bob Schulze, Dresden

____  Charly Firsching , Beratung, Großseelheim

____ PC Gärtner GmbH, Nandlstadt

                      sowie vertreten durch (bitte ankreuzen, falls beteiligt):

____Sebastian Egli, Leon Kleffmann, Andreas Sacher – Bridgesoft GbR, Marburg

(Die angekreuzten Vertretenden hier benannt als Vertreter, wobei es sich um einzelne oder mehrere Verteter handeln kann)

und dem Geschäftspartner:

____________________________________

____________________________________

____________________________________

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen dem Vertreter oder den Vertretern und  dem Geschäftspartner bezüglich des Auftrags

_____________________________________________

____________________________________________

werden folgende Vereinbarungen geschlossen:

Vertraulichkeitsvereinbarung

Vertrauliche Informationen im Sinne dieser Vereinbarung sind:

  1.  Alle mündlichen oder schriftlichen Informationen und Materialien, die der Geschäftspartner direkt oder indirekt zur Abwicklung des Auftrages erhält und als vertraulich gekennzeichnet sind oder deren Vertraulichkeit sich aus ihrem Gegenstand oder sonstigen Umständen ergibt.
  2. Alle Informationen, die im Rahmen der Geschäftstätigkeit mit den Vertretern anfallen und die in den jeweiligen (öffentlichen) Datenschutzerklärungen der Vertreter für deren Kunden aufgelistet sind.
  3.  Die beauftragten Leistungen und sonstige Arbeitsergebnisse.
  4. Alle Informationen, die im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverträgen der Vertreter mit Kunden der Vertreter aufgeführt sind.

Der Geschäftspartner verpflichtet sich, alle ihm direkt oder indirekt zur Kenntnis gekommenen vertraulichen Informationen strikt vertraulich zu behandeln und nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Vertreter an Dritte weiterzugeben, zu verwerten oder zu verwenden.

Die Verpflichtung zur Vertraulichkeit gilt nicht, wenn eine Verpflichtung zur Offenlegung der vertraulichen Information durch Beschluss eines Gerichts, Anordnung einer Behörde oder ein Gesetz besteht.

Der Geschäftspartner wird alle geeigneten Vorkehrungen treffen, um die Vertraulichkeit sicherzustellen. Vertrauliche Informationen werden nur an die Mitarbeiter oder sonstige Dritte weitergegeben, die sie aufgrund ihrer Tätigkeit erhalten müssen. Der Geschäftspartner stellt sicher, dass die zum Einsatz kommenden Personen ebenfalls die vorliegende Vertraulichkeitsvereinbarung unterzeichnen und holt vorab der Vertreter ein.

Die Pflicht zur absoluten Vertraulichkeit dauert auch nach Beendigung der Zusammenarbeit an. Auf Verlangen sind ausgehändigte Unterlagen einschließlich aller davon angefertigten Kopien sowie Arbeitsunterlagen und -Materialien zurückzugeben.

Der Geschäftspartner haftet für alle Schäden in vollem Umfang, die dem durch Verletzung dieser vertraglichen Pflichten entstehen. Dies betrifft auch Schäden die aufgrund Offenlegung geltend gemacht werden können.

Die Vertraulichkeitsverpflichtung gilt auch für die Rechtsnachfolger der Parteien. Änderungen und Ergänzungen dieser Vereinbarung bedürfen der Schriftform.

Der Geschäftspartner hat die im Punkt 2 und 4 genannten Dokumente zur Kenntnis genommen.

Diese Vereinbarung unterliegt dem Deutschen Recht. Gerichtsstand ist Dresden .

Ort __________________________

Datum ________________________

Unterschrift_____________________