Staging als Testsystem

Immer mehr Anwender bauen immer öfter an den WebSeiten und generell an der Gestaltung. Da kommt die Frage auf, wie man ungestört am Design oder den Einstellungen spielen kann, ohne den aktuell laufenden Shop zu beeinträchtigen.
Es gab bisher bereits einige Werkzeuge für den WebDesigner, dies zu tun. Mit einem sogenannten „Staging“ System kann man dies nun aber leichter bewerkstelligen, besonders wenn auch die Struktur der Daten testweise verändert werden soll.

Ein solches System kann einmalig angefordert werden, die Einrichtung kostet eine Einrichtungsgebühr. Ab diesem Zeitpunkt kann es mit „Schnappschüssen“ der Datenbank aktualisiert werden. Die Daten werden dabei anonymisiert, es sind also, obwohl es realistische und in sich konsistente Daten sind, keine Rückschlüsse mehr auf einzelne Kunden möglich.

Nun können Einstellungen verändert werden oder auch Bestellungen aufgegeben werden – ohne das der Betrieb beeinflusst wird.
Wenn das System nicht mehr gebraucht wird, kann es „ruhen“ und kostet dann auch keine monatlichen Gebühren mehr.

Mehr wie immer in der Dokumentation, wo auch einige Besipiele für Systemkonfigurationen gezeigt sind.

Big7 – Nährwertangaben

Die Änderungen der LMIV waren diesmal weniger medial begleitet als die Einführung der Allergen-Auszeichnungspflicht 2014. Produkte im Online-Shop müssen nun auch die Nährwert-Angaben gelistet haben.

Seit einiger Zeit kann man diese Werte im PCG eingeben, die Darstellung im Shop erfolgt direkt auf der Artikel-Detail-Seite.

Für Artikel deren Detailangaben von Ecoinform eingespielt werden, sind diese Werte bereits im Produkt-Datenblatt enthalten. Für eigene Produkte muss dies also manuell nachgepflegt werden. Der PCG-Support hat wie immer Anleitungen, periodisch gibt es auch Webinare zum Thema. Bei Bedarf bitte anfragen!

Durchgestrichene Preise

Diese Funktion war schon länger im Plan. Wie so oft erfordert es einiges an extra Aufwand, diese Preise einzutragen (das ist auf seiten des PCG in Arbeit). Um Euch dies zu erleichtern, gibt es schon jetzt folgende Möglichkeiten (im Admin-Bereich zu finden: Einstellungen > Gestaltung/Daten):

  • Mechanismus: Automatik oder Preisgrenze
  • Grenzen: minimaler Unterschied im Preis in Cent und %

Die Automatik merkt sich täglich den Preis. Eine Darstellung erfolgt, wenn der Preis geringer ist. Unter Aktueller Status > Preissenkung gibt es eine dazu passende Auswertung, die zeigt welche Artikel von den jeweiligen Einstellungen profitieren würden.

Wenn die Möglichkeit „Preisgrenze“ gewählt ist, wird der durchgestrichene Preis angezeigt, wenn vor der Termin-Grenze ein höherer Preis galt.

Zeigerartikel & Untergruppen-Navigation

In neuen Shopmodellen soll es mehr Optionen zur Gestaltung der Artikelnavigation geben. Einige Dinge konnten mit wenig Aufwand auch im aktuellen Shop eingebaut werden. So gibt es nun Artikel, die zwar eine Beschreibung haben , aber nur dazu dienen, auf eine andere Menüebene zu verweisen. „Und hier geht’s zu den Tomatensoßen“ wäre ein solcher Zeiger in der Nudelabteilung.

Zudem gibt es ein mehr Gestaltungsmöglichkeiten für Untergruppen – z.B. kann eine Unter-Navigation eingeblendet werden. Siehe z.B. „Fleisch und Fisch“ beim Amperhof oder die Hauschka-Abteilungen bei einigen Anwendern.

Lieferkostengrenze und Mindestbestellwert

Diese beiden Konzepte waren lange miteinander verbunden – seit einiger Zeit kann man dies nun separat einstellen:
Mindestbestellwert: wie bisher können Abokunden mit genügend zeitlichem Vorlauf auch darunter bestellen.
Lieferkosten-Grenze: wird mehr bestellt, werden keine Lieferkosten hinzugerechnet.
Diese Werte können nun auch pro Kunde (bzw. pro Tour wie im PCG) individuell sein!

Butter oder Süsrambuter oder Butter-Kecks?

Selbst nach vielen Versuchen ist die Suche im Shop immer noch nicht so gut wie bei Google . Aber es gibt nun ein paar mehr Optionen, die es auszuprobieren gilt, denn die Logik der Artikel-Benennung, der Begleittexte ist bei Euch doch zu verschieden.
Einige von Euch haben nun auch Zugriff auf einen dritten  Suchalgorithmus neben „eher exakt“ und „mehr ähnliche Begriffe“.
In den Einstellungen kann nun auch eingegrenzt werden: Suche nur im Namen, in den Kern-Informationen eines Artikels oder „in Allem“.
Nicht zu vergessen die Suchbegriffe, die man im PCG am Artikel ablegen kann und oft als letzte Rettung funktionieren! Welche? Im Admin-Bereich unter „Suche“ siehst Du was so alles (erfolglos) gesucht wurde.